Mafra Nationales Palast

Der König D. João V ließ diesen Bau des 18. Jht., bestehend aus dem Königspalast, einer Basilika, einem Kloster und einem Jagdrevier, errichten. Bemerkenswert sind 2 Carillons, 6 historische Orgeln, eine Bibliothek und eine Krankenstation des 19. Jht.

Virtual Tour

Church | Ground floor | 1st floor

 


 

Das Mafra Nationales Palast ist seit 2019 UNESCO Kulturerbe der Menschheit. 

Der Königspalast nimmt die vornehme Etage und die 2 Riesentürme des Mafrabaus ein, wobei der Nordturm für den König und der des Südens für die Königin bestimmt war. Zwischen beiden liegt eine 232m-lange Galerie - der längste Palastkorridor Europas.

Dieses etwa 40.000 m2 große Gebäude beherbergte ein Franziskanerkloster (300 Mönche) - erwähnenswert sind die Grabkapelle, die Krankenstation, der elliptische Saal (Kapitel), die Sala dos Atos Literários [Aula für Prüfungen], Treppenhaus und Refektorium.

Die wertvolle Bibliothek gilt als eine der schönsten der Welt. Der königliche Bau besitzt 2 Carillons mit 98 Glocken - die größten ihrer Zeit. Die 6 Orgeln der Basilika gibt es als Kulturerbe nur einmal auf der Welt.

TripAdvisor Logo
Gesamtwertung der ReisendenBeyogen auf 1132 bewertungen
Bitte beachten Sie, dass alle hiermit übermittelten Kommentare, Meinungen und Aussagen vollkommen unabhängig sind und keinerlei Ansichten von visitlisboa.com widerspiegeln oder in irgendeiner Weise mit visitlisboa.com in Verbindung stehen.