Nationalpalast von Ajuda

Der Nationalpalast von Ajuda war ab der zweiten Hälfte des 19. Jht. der amtlichen Wohnsitz der Königsfamilie. Er bietet eine authentische Inneneinrichtung und bedeutende Kunstsammlungen.

Der Nationalpalast von Ajuda, ein neoklassizistisches Gebäude der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, wurde zum amtlichen Wohnsitz der Königsfamilie, als König D. Luís I den Thron bestieg (1861).

Dies blieb so bis zum Ende der Monarchie (1910). Der Palast bleibt der Einrichtung und Dekoration der Räume treu. Besichtigt werden können u. a. das Erdgeschoss, wo sich viele der privaten Gemächer befinden, und der Andar Nobre, wo die Galaempfänge stattfanden.

Beeindruckende Sammlungen dekorativer Kunst begegnen sich überall; besonders bemerkenswert sind die Favoriten des 18. und 19. Jahrhunderts: Goldschmiedearbeiten, Juwelen, Textilien, Möbel, Glas und Keramik, sowie Gemälde-, Drucke-, Skulpturen- und Fotografiesammlungen.

Es ist in diesem Palast, dass der Präsident der Republik wichtige amtliche Zeremonien abhält.

TripAdvisor Logo
Gesamtwertung der ReisendenBeyogen auf 1289 bewertungen
Bitte beachten Sie, dass alle hiermit übermittelten Kommentare, Meinungen und Aussagen vollkommen unabhängig sind und keinerlei Ansichten von visitlisboa.com widerspiegeln oder in irgendeiner Weise mit visitlisboa.com in Verbindung stehen.