Panteão Nacional

Das Nationale Pantheon - bzw. Igreja de Sante Engrácia - ist ein beeindruckendes Barockbauwerk. Hier befinden sich die Grabstätten der berühmtesten Bürger des Landes.

Besuchen Sie das Nationale Pantheon, die letzte Ruhestätte illustrer Portugiesen.

Es wurde im 16. Jh. als Santa Engrácia-Kirche von der Infantin Dona Maria, Tochter König Manuels I. erbaut, erfüllte jedoch nie ihren eigentlichen Zweck als Ort für Gottesdienste.

Sagt man in Portugal "wie die Bauarbeiten von Santa Engrácia", meint man etwas, das nie fertig wird. Tatsächlich dauerten die Bauarbeiten 350 Jahre und waren erst Mitte des 20. Jhs. fertig.

Der Überlieferung nach beruht das Sprichwort auf der heimlichen Liebe zwischen Simão Pires und Violante, die wider Willen Novizin im benachbarten Santa-Clara Kloster war.

Simão hat angeblich diesen Fluch ausgestoßen, als er wegen des vermeintlichen Diebstahls von Reliquien zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt wurde, wobei er in Wirklichkeit seine Geliebte besucht hatte.

Besuchen Sie den Ort der tragischen Liebe, der als schönstes Barockbauwerk Lissabons gilt.

TripAdvisor Logo
Gesamtwertung der ReisendenBeyogen auf 1137 bewertungen
Bitte beachten Sie, dass alle hiermit übermittelten Kommentare, Meinungen und Aussagen vollkommen unabhängig sind und keinerlei Ansichten von visitlisboa.com widerspiegeln oder in irgendeiner Weise mit visitlisboa.com in Verbindung stehen.