Route zum portugiesischen Steinpflaster

Xana (Lisbon, 1959)

Ist die Kurzform des Eigennamens Alexandre Barata. Er war einer der Gründer der portugiesischen Künstlergruppe „Homeostéticos“. Sein vielseitiges Werk umfasst Malerei, Skulptur, Bühnenbau, Performance, Installationen, u. a. Starke farbliche und visuelle Wirkung, Räumlichkeit und Durchmischung der Kunstrichtungen, bei der Unterhaltsamkeit und Humor hervorstechen, machen sein Werk aus. Seit 1984 lebt Xana in Lagos, wo er auch für das Programm des Kulturzentrums verantwortlich ist. Er entwarf im Zuge der Expo 98 für den Cais Português ein Pflaster in gemischter Technik, in dem zwischen einem Pflaster aus Granitblöcken abstrakte Figuren entdeckt werden können, die ausgehend von dem Grundriss und der Vorderansicht des Wissenspavillons, geschaffen wurden. Sie wirken wie eine Neuerschaffung der Straßenspiele aus kindlicher Phantasie in portugiesischem Steinpflaster.