Mosteiro dos Jerónimos

Das Mosteiro dos Jerónimos ist seit 1983 UNESCO Kulturerbe der Menschheit. Dieses bemerkenswerte architektonische Werk des 16. Jht. ist ein fester Bestandteil der portugiesischen Kultur und Identität.

Das Mosteiro dos Jerónimos, Nationales Denkmal und seit 1983 UNESCO Welterbe.

Nahe der Stelle, an der Mitte des 15. Jht. Infant D. Henrique im Namen der Hl. Maria de Belém eine Kirche errichten ließ, baute König D. Manuel I ein mächtiges Kloster.

Um das Andenken an den Infant, wegen seiner großen Hingabe an Unsere Liebe Frau und Glauben an St. Hieronymus, zu verewigen, beschloss D. Manuel I 1496, das Kloster Sta. Maria de Belém in Lissabons Nähe am Tejo Fluss zu gründen.

Es wurde den Mönchen des Hieronymiten-Ordens gestiftet und ist heute allgemein nur als Mosteiro dos Jerónimos bekannt. Als Pantheon der Dynastie Aviz-Beja öffnete sich die Kirche im 19. Jht. für die Grabstätten von Helden und Dichtern: Vasco da Gama und Luís de Camões.

Dieses bemerkenswerte architektonische Werk ist ein fester Bestandteil der portugiesischen Kultur und Identität.

TripAdvisor Logo
Gesamtwertung der ReisendenBeyogen auf 29976 bewertungen
Bitte beachten Sie, dass alle hiermit übermittelten Kommentare, Meinungen und Aussagen vollkommen unabhängig sind und keinerlei Ansichten von visitlisboa.com widerspiegeln oder in irgendeiner Weise mit visitlisboa.com in Verbindung stehen.