Igreja Matriz de Loures

Loures hat eine beeindruckende Kirche und einen schönen Ortskern, entdecken Sie die historische Seite dieses Orts, der nur selten mit religiösen Bauwerken assoziiert wird.

In Loures, einem touristisch kaum erschlossenen Vorort Lissabons, liegt das Land, das König Afonso Henriques den Tempelrittern geschenkt hatte, die ihn bei der Reconquista begleitet hatten. An der Stelle der kleinen Templerkapelle aus dem 13. Jh. wurde im 16. Jh. eine Kirche gebaut, die durch von Umbauarbeiten im 17. und 18. Jh. viele Stile und Elemente erhielt. Der Portale sind am Serliana-Schema inspiriert, der äußere Kreuzgang ist manuelinisch, Hauptkapelle und -altar sind im Stil des Barocks gestaltet. Die dreischiffige Kirche mit ihrem Tonnengewölbe ist äußerst beeindruckt, die mit Naturmotiven bemalten toskanischen Säulen stammen aus dem Jahr 1670. Sehen Sie sich die historische Seite einer Gegend der Region Lissabon an, die nur selten von Touristen besucht wird.